www. Keljar.de
      Wichtige Informationen über Kroatien Größe: Die Festlandfläche beträgt 56.542 km2, und die Fläche der territorialen Gewässer 31.067 km2. Einwohnerzahl: 4.437.460 Einwohner. Nationale Struktur: Die überwiegende Zahl der Bevölkerung sind Kroaten, nationale Minderheiten sind Serben, Slowenen, Ungarn, Bosnier, Italiener, Tschechen und andere. Feiertage: 1. Januar Neujahrstag, 6. Januar Heilige Drei Könige, März/April Ostersonntag/Ostermontag, 1. Mai Maifeiertag, Mai Fronleichnam, 22. Juli Tag des antifaschistischen Kampfes, 25. Juni Stattsfeiertag, 5 Auguts Tag des Sieges und Dankfeiertag, 15. Auguts Maria Himmelfahrt, 8. Oktober Tag der Unabhängigkeit, 1. November Allerheiligen, 25./26. Dezember Weihnachten Laden-/ Banköffnungszeiten: Es gibt keine gesetzlich geregelten Öffnungszeiten. In der Saison sind Geschäfte meist durchgehend von 7 bis 21 Uhr geöffnet. In der Nebensaison werden die Öffnungszeiten reduziert. Die Banken sind von 7 bis 19 Uhr geöffnet, samstags bis 13 Uhr. Diensthabende Banken in größeren Städten sind auch Sonntags geöffnet. Währung: Kuna (1 Kuna = 100 Lipa). Im Gebrauch sind Münzen von 1, 2, 5, 10, 20, 50 Lipa und 1, 2 und 5 Kuna sowie Geldscheine von 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500, 1000 Kuna. Devisen werden in Banken, Wechselstuben, auf Postämtern sowie in den meisten Reisebüros gewechselt, während Eurochecks in Banken gewechselt werden können. Sprache(n): kroatisch Stromversorgung: 220V, 50 Hz Klima: In Kroatien gibt es zwei Klimazonen: Im Landesinneren überwiegt gemäßigtes kontinentales Klima, teilweise auch Gebirgsklima, während im Küstengebiet angenehmes mediterranes Klima mit vielen Sonnentagen herrscht: trockene und heiße Sommer, milde und feuchte Winter; durchschnittliche Temperatur im Landesinneren: Januar 0° bis 2° C, August 19° bis 23° C; durchschnittliche Temperatur an der Küste: Januar 6° bis 11° C, August 21° bis 27° C; die mittlere Wassertemperatur liegt im Winter bei 12° C und im Sommer bei 25° C. Krankenversicherung: Ärztliche Behandlung ist mit einem Auslandskrankenschein einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung möglich, häufig aber nur gegen Barzahlung. Für die spätere Abrechnung in Deutschland muss es sich um einen sogenannten D/HR-111-Auslandskrankenschein nach dem deutschkroatischen Sozialversicherungsabkommen handeln. Neben niedergelassenen Ärzten existieren vielerorts Polikliniken („Dom Zdravlja“).